Aktuelles


Waffeln backen für das Sunshine Project in Neu-Delhi

Wir wollen uns gemeinsam mit allen Kindern der Grundschule an den Montagen in der Weihnachtszeit für einen guten Zweck stark machen und Waffeln backen, die die Kinder während der großen Pause käuflich erwerben können. Unser erster Backtag war ein voller Erfolg und wir wurden wieder tatkräftig durch Eltern unterstützt.

Vielen Dank!

 

Unterstützt wird das Sunshine Project in Neu-Delhi. Das Projekt betreut tagsüber Straßenkinder aus Delhi, stattet sie mit Kleidung aus, versorgt die Kinder mit Mahlzeiten und unterrichtet die Kinder, ermglicht den Kindern also eine schulische Ausbildung. Das Projekt finanziert sich ausschließlich von Spenden und unsere Schule hatte jahrelang bereits schon mal eine Patenschaft übernommen und die Schulausbildung dieses Schülers begleitet. In Vorbereitung dieser Aktion wird uns Frau Julia Hillebrecht besuchen und den Kindern berichten, was das Sunshine Project ist und wie die indischen Kinder durch das Projekt Unterstützung finden. Sie hat sich vor vielen Jahren diesem Projekt ehrenamtlich angenommen, das Patenschaftsprogramm aufgebaut und verantwortet Koordination und Organisation sämtlicher Aktionen. Sie lebt mittlerweile in Königstein und freut sich, den Kindern eine persönliche Brücke zum Projekt vermitteln zu können. Im Anschluss an unsere Aktion wird sie uns erneut besuchen und den Kindern zeigen, was mit unserer Spende tatsächlich geschehen ist. Bei Interesse am Sunshine Projekt können Sie weitere Informationen unter www.spenden-helfen-sunshineprojectindia.de erhalten.


Bücherei

Die Bücherei der Grundschule lebt bereits seit Jahren von freiwilligen Helferinnen und Helfern, die es den Kindern ermöglichen, Literatur in der Schule hautnah zu erleben.

Traditioniell übernimmt auch dieses Schuljahr wieder die Elternschaft aus den zweiten Klassen die Organisation.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Dieser Artikel ist am 20.07.2022 in der "Königsteiner Woche" erschienen.


Oper in der Schule

Am Mittwoch stand in der Grundschule ein ganz besonderes Ereignis auf dem Stundenplan: Die Oper Frankfurt war zu Besuch und zeigte das weltbekannnte Stück "Der Barbier von Sevilla" im Foyer. Hatten einige Kinder vorher noch Sorge, dass die Oper etwas für "Opas" ist, konnten die vier Darsteller:innen beweisen, dass diese jahrhundertalte Musikgattung auch cool und kindgerecht gestaltet werden kann.

Da wird Graf Almaviva zu einem coolen Popstar, Rosinas Zimmer wird von Graffittis geschmückt und Dr. Bartolo wandelt sich zum Musikmanager - in Gestalt einer Handpuppe, die verdächtig nach einem Affen aussah. Moderne  Kostüme und aufwendige Bühnenbilder rundeten den Auftritt ab.

 

Wir danken dem Förderverein, dass er uns nach einer langen Corona-Pause wieder eine wunderbare Aufführung ermöglicht hat!


Wir gratulieren Frau Hartwich zum bestandenen zweiten Staatsexamen!